Band

weiland

Nette Lieder säuseln, hübsch aussehen und Rockstar spielen – das ist nichts für WEILAND. Das taufrische Leipziger Trio setzt lieber auf Dreck, Rotz und einen latenten Nihilismus. Während andere die Ecken und Kanten ihrer Tracks wegfeilen, gehen Sänger und Bassist Peter Döchert, Gitarrist Florian Heppner und Schlagzeuger Sebastian Caspar den umgekehrten Weg und bewerfen ihre Popsongs solange mit Schmutz, bis sie genug Profil haben, um zu greifen. Ursprünglich an den Seattle-Sound der 90er angelehnt, entwickelten die Drei schnell einen eigenen Stil: Drückend schwer und kompromisslos; darüber die markigen, melodischen, bisweilen nöligen, aber dabei immer songtragenden Vocals von Frontman Peter.

Im April 2016 gegründet, produzierte das Trio bereits im Januar 2017 in Eigenregie die Debüt-EP „Trümmerpark“ (VÖ 06.10.2017, NOIZGATE Records). Es folgten zahlreiche Shows in ganz Deutschland – bis WEILAND erneut das Studio enterten.

„GLÜCKLICH VEGETIEREN“ (VÖ 19.10.2018) heißt das erste Album aus der Feder der drei Leipziger. Die zwölf brandneuen Tracks beweisen abermals WEILANDs untrügliches Gespür für das Paradoxe: Mit eingängigen Melodien, umspielt von knackig reduzierten Riffgitarren und einem mächtigen Groove, zeichnen die stets zynischen Texte ein musikalisches Spiegelbild der Gesellschaft – nachdenklich, in sich versunken, irgendwie mitreißend und trotz allem voller Hoffnung. War Sarkasmus jemals so sexy? Gleich nach Albumrelease ging es dann mit den finnischen Superstars von „Disco Ensemble“ auf Tour durch Deutschland und Österreich.

WEILAND
Peter Döchert – Gesang/Bass
Florian Heppner – Gitarre
Sebastian Caspar – Schlagzeug

Werbeanzeigen